Handtuchhalter. DIY.

Voll schön, wo kann man das denn kaufen? Ja, das werd ich immer mal wieder gefragt und kann dann mit einem kleinen Schmunzeln antworten: „Hab ich selber gemacht“. Das Erstaunen ist meistens genauso groß wie bei „Nein wir hatten keinen Innenarchitekten“. Schwierig sind die meisten Sachen die ich bastel nie, Ideen gibt es zu Massen im www. Nun also eine Anleitung für den Handtuchhalter für alle die es nachbasteln wollen auch mit Tipps zum Materialienkauf.

So geht’s:

Material und Werkzeug:
material. werkzeug.
material. werkzeug.
  • Turnring
  • Leder
  • Buchschrauben
  • Metall-D-Ring
  • Rollschneider oder Cuttermesser
  • Lochzange
  • Schneidelineal

Das Schwierigste zu besorgen ist vermutlich das Leder. Vor allem hier möchte ich es nicht im Internet bestellen, da ich die Dicke spüren möchte und ich auch von der Farbe auf Bildern nie wirklich einen Eindruck bekomme. Nach langem Suchen bin ich auf einen Großhandel in München gestoßen. Bei Leder Hoffmann gibt es einen Lagerverkauf, der für jeden Näh- und Bastelbegeisterten das reinste Paradies ist. Es gibt alles, in jeder erdenklichen Farbe, Größe und Form. Zudem gibt es einen Raum nur mit Resten, die für die meisten Projekte ausreichend sind und nach kg abgerechnet werden. Einfach nur zu empfehlen. Da ich mittlerweile schon einen eigenen kleinen Ledervorrat in meiner Stoff- und Nähkiste hab (wenn ich mal in dem Laden bin, nehm ich sowieso immer mehr mit 🙂 zur Sicherheit, kann man ja immer brauchen), hab ich mich da bedient. Alle anderen Materialien gibt es im Internet. Den Holzring findet man so um die 20€ das Paar, wenn man sich nach Cross fit Gym Ringen umsieht. Sollte man zwei Handtuchhalter benötigen ideal, ansonsten kann man aus dem zweiten Ring sicher viele andere Tolle Dinge basteln. Meine haben einen Durchmesser von ca. 20 cm. Die Buchschrauben habe ich bei Buchbindermeister24 gekauft. Hier gibt es einfach viel Material und Kleinzeug, so dass es sowieso eine größere Bestellung wird :). Den (D-)Ring, um den Handtuchhalter an der Decke zu befestigen, findet man in jedem Nähbedarfsladen.

Jetzt muss man das Leder in den gewünschten Streifen schneiden. Meiner hat eine Breite von 3,5 cm. Die Länge hängt von euren Wünschen ab. Ich hab den Streifen einfach mal länger gemacht und dann durch ausprobieren die gewünschte Länge festgelegt. Das Schneiden geht am besten mit einem Rollschneider mit Schneideunterlage. Ein Cuttermesser geht aber auch. Ich empfehle euch zudem ein großes Schneidelineal zu nehmen. Da meines seit dem Umzug leider im Schneidelinealuniversum und damit nicht mehr auffindbar ist :(, musste ich mich in der Werkstatt bedienen und habe einen Winkel verwendet. An einem Ende wird dann der Lederriemen um den Holzring fixiert. Dazu habe ich die Buchschrauben verwendet (Vorher Löcher in das Leder stanzen). Am anderen Ende wird der Metallring festgemacht. Bei meinem Handtuchhalter habe ich an diesem Ende ähnlich wie bei einem Gürtel mehrere Löcher gestanzt, so dass ich die Höhe noch im Nachhinein beliebig ändern kann. Haken in die Decke geschraubt und fertig.

Hände abtrocknen macht doppelt Freude, genauso wie zu Gästen sagen zu können „Hab ich selber gemacht“.

Viel Spaß beim Nachbasteln,

stefanie_klein

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: