Hollerkücherl

Zwei Wochen Urlaub. Urlaub daheim. Perfekt um an meinem Blog weiter zu arbeiten und meine vielen Ideen in Beiträgen niederzuschreiben. Für ein, zwei Beiträge gibt es jedoch nur ein kleines Zeitfenster, das der Holunderblüte. Spätestens seit es in jedem Wirtshaus einen „Hugo“ auf der Karte gibt, hat der Strauch sein Revival erlebt. Aber nicht nur Holunderblütensirup kann man selber machen auch die Blüten selbst schmecken fantastisch gut als Hollerkücherl.

Eine bekannte Zubereitungsform für die Blüten sind ausgebackene Holunderblüten, die im deutschen Sprachraum als Hollerküchel, Holunderpfannekuchen, Holunderküchle oder Hollerschöberl bezeichnet werden. Dabei werden die Schirmrispen in einen dünnflüssigen Teig aus Mehl, Eiern und weiteren Zutaten, beispielsweise in Wein- oder Bierteig, getaucht und anschließend in der Pfanne gebacken oder frittiert.“ so Wikipedia.

Hollerstrauch
Hollerstrauch

Bisher hab ich sie nur gegessen, aber jetzt ist die perfekte Zeit sie mal selbst zu machen. Wenn man die Augen ein bisschen offen hält kann man den weiß blühenden Strauch an jedem Wegrand entdecken. Da man die Blüten isst, sollte es vielleicht nicht der Strauch direkt neben der Straße sein, aber auf einem kleinen Spaziergang bepackt mit Stofftasche und Schere kann man die Blüten wunderbar ernten. Der Blütendolde sollte man noch einen Stiel lassen, dann kann man sie später besser frittieren.

So geht’s:

Zutaten für zwei:
  • 8-10 Blütendolden
  • 2 Eier
  • 150g Mehl
  • ½ Flasche guten helles Bier
  • Prise Salz
  • Sonnenblumenöl oder anderes Fett zum frittieren
  • Puderzucker
  • Lieblingsbeeren
  • Vanillezucker

Einfach Eier, Mehl, Bier und Salz zu einem Teig verrühren, der in der Konsistenz wie Pfannkuchenteig sein sollte. Die Blüten am Stielende festhalten, in den Teig eintauchen und dann im heißen Fett goldgelb ausbacken. Während die Blüten backen einfach Lieblingsbeeren zusammen mit Vanillezucker zu einer Soße pürieren. Danach die Hollerkücherl mit Puderzucker bestreuen und am besten gleich warm essen.

Hollerkücherl.warm.Lieblingsbeeren

Viel Spaß beim Nachbacken,

stefanie_klein

 

2 Kommentare zu „Hollerkücherl

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: